Hilfe bei Sozialleistungen

Deutschland ist ein Sozialstaat. Deswegen gibt es für Menschen, die nicht alleine für sich sorgen können, unter anderem Geld vom Staat. Dieses Geld nennt man auch Sozialleistungen. Sozialleistungen können Sie bei verschiedenen Stellen beantragen. Vielleicht können Sie dort manchmal nicht alle Fragen klären:

  • Sie brauchen noch Hilfe bei dem Ausfüllen von einem Antrag?
  • Sie haben einen Brief vom Amt bekommen und können Ihn nicht verstehen?
  • Sie wollen allgemeine Informationen über Sozialleistungen?

Dann können Sie bei folgenden Beratungsstellen kostenlos Hilfe bekommen:

Migrationsberatung für Menschen mit Migrationshintergrund ab 27 Jahren

Jugendmigrationsdienst für Menschen mit Migrationshintergrund von 12 bis 27 Jahre

Zentrale Anlaufstellen für Menschen mit Fluchthintergrund

Weitere

Wo kann man welche Sozialleistungen beantragen?

Hier finden Sie eine Liste mit verschiedenen Sozialleistungen. Fragen Sie bei der zuständigen Behörde oder einer Beratungsstelle nach, ob Sie einen Anspruch haben:

Sie sind noch im Asylverfahren (Asylbewerber) oder haben eine Duldung?
Dann bekommen Sie Ihr Geld beim Fachdienst Zuwanderung des Landkreises Fulda.

Sie haben eine Aufenthaltserlaubnis, aber haben im Moment keine Arbeit? Oder Sie haben eine Arbeit, die zu wenig Geld für Sie (und Ihre Familie) bringt?
Dann können Sie Geld beim Kreisjobcenter Fulda oder Hünfeld beantragen. Außerdem können Sie dort zum Beispiel auch Geld für Ihre Miete bekommen.

Sie haben eine Aufenthaltserlaubnis, haben bereits länger als 1 Jahr in Deutschland gearbeitet und sind jetzt arbeitslos geworden?
Dann können Sie Geld bei der Bundesagentur für Arbeit beantragen. Dann bekommen Sie einen Teil von dem Geld, was Sie vorher bei Ihrer Arbeit verdient haben. 

Sie bekommen Geld vom Kreisjobcenter oder Sozialamt und haben Kinder, die zwischen 0 und 24 Jahren sind und eine Schule besuchen? 
Dann können Sie zusätzliches Geld für die Schule beantragen. Zum Beispiel Geld für Schulsachen, Ausflüge, Mittagessen in der Schule oder Nachhilfe. Dafür müssen Sie zu der Behörde gehen, von der Sie Ihr Geld zum Leben bekommen. 

Sie haben Kinder unter 25 Jahren? 
Bis Ihr Kind 18 Jahre alt ist, bekommen Sie Kindergeld. Wenn Ihr Kind zwischen 18 und 25 Jahren ist, bekommen Sie nur Kindergeld, wenn es noch zur Schule geht. Dann können Sie Kindergeld bei der Familienkasse beantragen. Den Antrag finden Sie online hier

Sie bekommen ein Baby und möchten danach für Ihr Kind zu Hause bleiben? 
Dann können Sie Elterngeld beantragen. Vater und Mutter können zusammen 14 Monate Elterngeld bekommen. Sie können die Monate aufteilen, wie Sie wollen. Wenn Sie vorher nicht gearbeitet haben, bekommen Sie Basis-Elterngeld. Wenn Sie vorher gearbeitet haben, bekommen Sie zwischen 65% und 100% von Ihrem Netto-Gehalt in diesen Monaten. Das Elterngeld müssen Sie beim Hessischen Amt für Versorgung und Soziales beantragen.

Weitere finanzielle Hilfen für Familien mit Kindern finden Sie auch hier.

Sie machen eine Berufsausbildung und verdienen nicht genug Geld zum Leben?
Dann können Sie Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) beantragen. Das ist Geld, das Sie zusätzlich zu Ihrem Ausbildungsgehalt bekommen, wenn das zu wenig ist. Die BAB müssen Sie bei der Bundesagentur für Arbeit  beantragen. 

Sie machen ein Studium an der Hochschule oder an der Universität? 
BAföG ist Geld, das Sie während dem Studium bekommen. Wie viel Sie bekommen hängt davon ab, ob Sie noch von anderen Stellen Geld bekommen. Normalerweise bekommt man BAföG nur, wenn man das erste Studium macht und unter 30 Jahre alt ist. Bei der BAföG-Stelle der Hochschule  bekommen Sie mehr Informationen und können den Antrag stellen.

Welche Leistungen können Sie beim Sozialamt beantragen?
Beim Sozialamt der Stadt oder dem Sozialamt des Landkreises können Sie verschiedene finanzielle Hilfen bekommen, zum Beispiel:

  • Grundsicherung im Alter und bei Erwerbsminderung
  • Wohngeld
  • Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung
  • Hilfe zum Lebensunterhalt
  • Ausbildungsförderung (Schüler-BaföG)

Wann Sie welche Hilfe bekommen können erfahren Sie mit Klick auf einen der beiden Links oben. Klicken Sie danach in den Kontaktdaten auf "zur Website".